Österreich <


 

BBÖ U
 

 

Fabriks-Nr. Herkunft/
geliefert für
Nr. bis 1905 Nr. ab 1905/ BBÖ-Nr. Verbleib im und nach dem I.WK Verbleib im II.WK und
weiterer Verbleib
 
KrLi 3804/98 Ybbstalbahn U 5 U.5 BBÖ DRB 99 7811; ÖStB > ÖBB 298.05, a 30.03.1973; HWKd aufg.  
KrLi 3805/98 Ybbstalbahn U 6 U.6 BBÖ DRB 99 7812; ÖStB > ÖBB 298.06 a 25.10.1973
KrLi 4138/99 Murtalbahn, bestellt als 13 TURRACH U 7 U.7 01.09.1916> kukHV (Obrenovac,
Steinbeisbahn 41); BBÖ,  01.07.1921> StLB U 7
StLB U 7, a 1985;
07.07.19
86> Gurktalbahn,
xx.02.1995> Thörl aufg.,
> club U 44
Birkfeld aufg.
 
KrLi 3062/94 Murtalbahn
8 TEUFENBACH
U 8 U.8 BBÖ, 01.07.1921> StLB U 8 StLB U 8, a 08.01.1981;
> club U 44
Birkfeld abg.
 
KrLi 3063/94 Murtalbahn
9 MURAU
U 9 U.9 BBÖ, 01.07.1921> StLB U 9 StLB U 9, a 02.11.1967;
´85> St.Pölten aufg.,
´06>
Bischofstetten abg.
 
KrLi 3064/94 Murtalbahn
10 TAMSWEG
U 10 U.10 BBÖ, 01.07.1921> StLB U 10   a 1932
KrLi 3065/94 Murtalbahn
11 MAUTERNDORF
U 11 U.11 BBÖ, 01.07.1921> StLB U 11 StLB U 11, a 1967;
> club 760,
27.11.1997>
StLB Murau
 
KrLi 4678/02 Bregenzer-waldbahn U 24 U.24 BBÖ DRB 99 7813; ÖStB > ÖBB 298.24, a 09.07.1971; Bregenz, Bezau abg.  
StEG 2998/02 Bregenzer-waldbahn U 25 U.25 13.10.1914> kukHV (Krivajatalbahn),
28.03.1915> kkStB,
17.01.1916> kukHV (BHLB),
´17> kkStB, BBÖ
DRB 99 7814;
ÖStB > ÖBB 298.25,
a 17.11.1982; ´93> BWB
 
StEG 3062/03 Bregenzer-waldbahn U 27 U.27 BBÖ DRB 99 7815;
ÖStB > ÖBB 298.27
a 25.10.1973
KrLi 5048/03   U 32 U.32 11.10.1914> kukHV (Krivajatalbahn, BHLB,
Steinbeisbahn 45);
xx.06.1918> kkStB U.32, BBÖ,
15.09.1924 - xx.02.1925 an SKGLB verliehen
DRB 99 7816; 09.05.1945>
ČSD, ´46> U 38.001
 
a 24.07.1958
WrN  4868/08 Triest-Parenzo
´11> Weiz-Birkfeld
  U.38 BBÖ, 01.07.1921> StLB StLB U 38, Unfall 17.08.1962 a xx.05.1965
WrN  4870/08 Triest-Parenzo
´11> Weiz-Birkfeld
  U.40 BBÖ, 01.07.1921> StLB StLB U 40 Murau  
KrLi 6824/13 Murtalbahn   U.43 18.10.1914> kukHV (Krivajatalbahn, BHLB),  03.02.1921> BBÖ,
01.07.1921> StLB
StLB U 43 Murau  
kukHV = k.u.k. Heeresverwaltung: Überbegriff von allen Militärstellen (Heeresbahn, Feldtransportleitungen, Eisenbahnabteilung des KM)
 
Fabriks-Nr. Herkunft
Ersteinsatz
    Verbleib im und nach dem I.WK II.WK weiterer Verbleib
KrLi 3709/98 NÖLB 3709 > 5 > U 1     xx.10.1914> kukHV (Zabrežje-Valjevo), ´15> NÖLB, ´16> Wyznica, > NÖLB, ´22> BBÖ U.51 DRB 99 7817; ÖStB > ÖBB 298.51; a 06.12.1982;
´84> ÖGLB Kienberg
 
KrLi 3710/98 NÖLB 3710 > 6 > U 2     xx.10.1914> kukHV (Zabrežje-Valjevo), ´15> NÖLB,
´22> BBÖ U.52
DRB 99 7818; ÖStB > ÖBB 298.52; a 06.12.1982;
´84> ÖGEG Steyrtal
 
KrLi 3711/98 NÖLB 3711 > 7 > U 3     xx.10.1914> kukHV (Zabrežje-Valjevo), ´15> NÖLB,
´22> BBÖ U.53
DRB 99 7819; ÖStB > ÖBB 298.53; a 06.12.1982;
´84> ÖGEG Steyrtal
 
KrLi 3870/98 NÖLB 3870 > 8 > U 4     xx.10.1914> kukHV (Zabrežje-Valjevo), ´15> NÖLB,
´22> BBÖ U.54
DRB 99 7820; ÖStB > ÖBB 298.54; 22.12.1972> Kirchberg/P. aufg.; Obergrafendorf  
KrLi 4182/99 NÖLB 1 > U 5     24.01.1916> kukHV (BHLB),
> NÖLB, ´22> BBÖ U.55
07.01. - xx.03.1925 an SKGLB verliehen
DRB 99 7821; ÖStB > ÖBB 298.55; 29.06.1973> Mittersill aufg.
´07>
Kaprun aufg.
 
Flor 1354/00 NÖLB 2 > U 6     ´22> BBÖ U.56 DRB 99 7822; ÖStB > ÖBB 298.56; a 06.12.1982; ´87> club 760  
*) Nicht berücksichtigt wurden in der Tabelle:
 .) nach dem I. Weltkrieg die DÖStB- (ab 12.11.1918) und ÖStB- (ab 21.10.1919) Bezeichnung der nachmaligen BBÖ-Lokomotiven (ab 01.04.1921)
 

15023 P
140128, 180314